Das Festival

Abschalten am Simmenfall, entspannen im Flugmodus!

Wenn die Beats so satt klingen, wie die Wiesen grün sind und das kräftige Rauschen der Simmenfälle von mal wuchtig-rockigen, mal samtig-weichen Klängen begleitet wird und den Kühen das Gras im Pansen stecken bleibt vor lauter Staunen, dann ist wieder Mittsommerfestival.

Musikbegeisterte aus jedem Winkel des Simmentals und allen Ecken der Schweiz strömen an die Lenk, um sich von der Magie dieses einzigartigen Festivals anstecken zu lassen und drei Tage und zwei Nächte zusammen zu feiern, zu tanzen und zu geniessen.

Auch in der zweiten Ausgabe werden die Augen der Künstler wieder funkeln, wenn sie ihre Instrumente anklingen und dabei ihren Blick über die einzigartige Kulisse von majestätischen Bergen, grünen Tannen und ins Tal donnerndem Wasser schweifen lassen. So braucht es nicht manchen Takt bis sich der Funken zwischen Band und Publikum entzündet und die Gitarren mit dem Mond zu flirten beginnen.

Bekannte Musiker aus der Schweiz und dem Ausland wechseln sich ab mit vom Mainstream noch unentdeckten Talenten. Die Freude am Experiment hat bei uns Programm und lässt das Publikum auch dieses Jahr wieder Neues entdecken.

Es ist die urchige Idylle, die dieses Festival ausmacht und es den Besuchern ermöglicht, den entspannten Charakter des Simmentals zu erleben. Dies zeigt sich auch auf den Tellern, die mit bodenständiger Kost von Produzenten aus der Region üppig bestückt werden und sich so vom üblichen kulinarischen Festivaleinheitsbrei erfreulich abheben.

Bergkäse, Speck, Buurerösti und Spanferkel komplementieren die musikalischen Leckerbissen aus aller Welt.

Und so ist auch dieses Jahr dafür gesorgt, dass die Sinne des Publikums reichhaltig stimuliert werden und ein Fest entsteht, so rauschend, wie die Fälle unter dem es stattfindet und gleichzeitig doch so entspannt wie das Fleckvieh das auf dem angrenzenden Wiesen grast.

Mittsommerfestival